Mehr Kompetenzen im Pflegealltag! Mit dem Behandlungspflegekurs von ARTISET Bildung

«Ich fühle mich unsicher bei der Durchführung einer Blutentnahme.» - «Der Ablauf eines Verbandwechsels ist mir nicht mehr klar.» - «Beim Vorbereiten einer Infusion habe ich immer wieder mit der Beschriftung Mühe.» Für solche und weitere Anliegen kann der 11-tägige Behandlungspflegekurs Unterstützung bieten!

Die Weiterbildung ermöglicht ausgebildeten Fachpersonen in der Langzeitpflege oder auf Pflegeabteilungen in sozialen Institutionen, sich für ihren Berufsalltag mehr Kompetenzen in der Behandlungspflege anzueignen. Für Personen mit Vorwissen in der Medizinaltechnischen Verrichtungen bietet die Weiterbildung eine Möglichkeit, Fachwissen zu vertiefen und mehr Sicherheit zu erlangen. Dadurch kann die Behandlungspflege gegenüber den BewohnerInnen verantwortungsbewusst ausgeführt werden.

«Am besten gefällt mir, das am Vormittag vermittelte theoretische Wissen dann am Kursnachmittag gleich praktisch umsetzen zu können. Das hilft mir sehr, Gelerntes zu vernetzen, und gibt mir Sicherheit im Berufsalltag.» (Jill Tautscher) 

Das praktische Üben hat im Kursgeschehen einen hohen Stellenwert. In kleinen Lerngruppen können die Teilnehmenden aktuelles Material kennenlernen und gelernte Abläufe unter kompetenter Begleitung praktisch umsetzen. Die Erfahrungen werden laufend reflektiert und Optimierungen abgeleitet. Diese Arbeitsweise unterstützt den Transfer von der Theorie in die Praxis.

«Der Behandlungspflegekurs von CURAVIVA Weiterbildung vermittelt mir eine gute Basis für fachkompetentes Arbeiten, das mit einem vertieften Theoriewissen vernetzt ist. Die Gruppenarbeiten sind lehrreich und ermöglichen einen guten Austausch mit anderen Kursteilnehmenden.» (Melissa Aegerter)

Die Teilnehmenden erhalten einen Ordner mit den entsprechenden Unterrichtsunterlagen. Die Inhalte werden mit diversen, kreativen Lehrmethodenvon erfahrenen Lehrbeauftragen vermittelt. Alle Dozierenden haben einen Bezug zur aktuellen Praxis und können deshalb Fragen von Teilnehmenden kompetent beantworten.

Die Weiterbildung richtet sich an folgende Zielgruppen: FABE EFZ Betagte, FAGE EFZ, Pflegefachpersonen mit FASRK, Hauspfleger/innen, Altenpfleger/innen, Pflegefachpersonen DNI, FABE EFZ Behinderte in Pflegeabteilungen in sozialen Institutionen und Langzeitpflege. Voraussetzung für den Besuch ist eine fachkundige Unterstützung beim praktischen Üben am Arbeitsplatz und eine Anstellung in einer bei den Zielgruppen aufgeführten Funktionen.

«Ich finde es gut, dass es mehrere Dozierende gibt. Jeder und jede hat einen unterschiedlichen Unterrichtsstil, und ich kann somit auf viele verschiedene Arten lernen. Das macht es abwechslungsreich.» (Jonas Imhof)

Der Behandlungspflegekurs führt nach erfolgreich absolvierter Prüfung zu einem Zertifikat. Der Abschluss der 11-tägigen Weiterbildung entspricht dem Kompetenznachweis über medizinaltechnische Verrichtungen für die Zulassung an die eidg. Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung: www.epsante.ch

Behandlungspflege
ARTISET Bildung führt mehrere Kurse pro Jahr in Luzern, Bern oder Zollikerberg durch.
Detailinformationen

Kontakt
Gabriela Huber, Bildungsbeauftragte Pflege und Betreuung, Tel. 041 419 72 56 | E-Mail